Die (Anti)Baby-Pille

Es wird Zeit eine neue Kategorie zu eröffnen und euch auf eine Reise in die Vergangenheit mitzunehmen.

Mit 26 (fast 27) Jahren beschloss ich die Pille abzusetzen. Nicht um schwanger zu werden. Nein. Ich wollte schon lange von der hormonellen Verhütung weg. Ich hatte es 2010 schon versucht, als ich mich von meinem Freund getrennt habe. Wofür verhüten dachte ich mir. Da hatte es ganze sechs Monate gedauert bis sich meine Periode wieder blicken ließ. In der Zwischenzeit haben mich viele unterirdische Pickel besucht. Als ich dann irgendwann wegen einer Monster-Zyste Schmerzen bekam, bin ich wieder auf die Pille umgestiegen. Sieben Jahre später startete ich also einen neuen Versuch. Inzwischen lebte ich mit genau diesem Freund, von dem ich mich damals getrennt hatte (ja manchmal lohnt es sich ein Buch noch Mal zu lesen ;), zusammen mit unserer Katze in einer drei Zimmer Wohnung. Soweit ich mich erinnern kann, gab es beim erneuten Absetzen keine Probleme. Bei der Verhütung schon. Irgendwie war das alles nichts. Das war aber auch der Zeitpunkt wo ich mich erstmalig mit natürlicher Familienplanung beschäftigt habe. Das Thema hat mein Interesse geweckt, nur leider ging diese Methode der Verhütung nicht mit unserem bisherigen Lebensstil konform. Ich dachte über eine Spirale nach. Da sich mein Freund noch mitten im Studium befand war an Kinder eh noch nicht zu denken. Er war einverstanden und so ließ ich mir im Dezember 2017 eine Kupferspirale einsetzen.

Einige Monate später wartete ich vergebens auf meine Periode. Ich hatte Angst. Wir waren noch nicht so weit. Wie sollten wir für ein Kind sorgen? A. war noch nicht ausgelernt und ich konnte das finanziell nicht alleine stemmen. Zumal ich auch die Elternzeit genießen wollte. Ich dachte immer wir würden heiraten, wenn das Studium beendet ist, in ein Haus ziehen, Kinder bekommen und ich würde zu Hause sein. So ein richtiges Standardleben, was die Gesellschaft halt so von einem erwartet und was ich damals selbst vom Leben erwartet habe. Aber ich wäre nicht Ich, wenn ich nicht einen Plan gehabt hätte. Ich setzte mich hin und schrieb unsere Finanzen zusammen, machte einen Plan und freundete mich immer mehr mit dieser Situation an. Doch der Test war negativ. Und auch der zweite und der dritte Test blieben negativ. Wo war meine Periode?

Irgendwann setzte die Periode dann doch ein und ich bemerkte meine Enttäuschung darüber. Bei einem Spaziergang sprach ich A. darauf an. Mir war so als hätte ich auch in seinen Augen Enttäuschung wahrgenommen. Über Kinder haben wir schon oft gesprochen. Für uns beide war klar, dass wir irgendwann welche haben würden. Oder war der Zeitpunkt jetzt schon gekommen? A. bestätigte mir, dass auch er sich auf ein Baby gefreut hat und wir das schon irgendwie geschafft hätten. Also beschlossen wir ein Jahr später loszulegen. Schließlich hatte ich mir vor Kurzem erst die Spirale für viel Geld einsetzen lassen. Und außerdem war ich beruflich in einer stressigen Situation. Ich war gerade die Schwangerschaftsvertretung für eine Kollegin angetreten und machte sehr viele Überstunden. Mit der Entscheidung, noch ein Jahr zu warten, haben wir auch noch Zeit gehabt, um Geld zur Seite zu legen. Die Entscheidung darüber hat mir so viel Freude bereitet, als wäre ich schon schwanger.

Auch unseren Freunden verkündete ich es mit so viel Freude…ich habe mich einfach wahnsinnig über diesen Schritt gefreut. In unserem damaligen Freundeskreis hatte noch niemand Kinder und es sah auch noch nicht danach aus. Wir waren die ältesten. Wenngleich ein Pärchen bereits verheiratet war. Sie waren noch nicht so weit. Ja ich war mir sogar gar nicht sicher, ob dieses Pärchen überhaupt Kinder bekommen würde. Er wollte, sie nicht. Es gab wohl auch schon einige Streit- und Trennungsgespräche. Wer hätte gedacht, dass genau dieses Pärchen ca. ein Jahr später schwanger in unserem Garten sitzt und uns erzählt wie schnell es funktioniert hat…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: